Das geht so nicht weiter

Über ein Jahr war es hier still. Jetzt ist ja bald Weihnachten. Also gibt es hier auch Weihnachtswünsche. Meinen ganz persönlichen Weihnachtsgruß an euch da draussen. Die aktuelle Entwicklung rund um das Thema „Internet of Things“ und immer weiter um sich greifende Datenabflüsse bringen mich dazu, dieses Blog wieder aufleben zu lassen. Noch immer scheint sich in den Köpfen vieler da draussen nichts verändert zu haben. Es scheint egal zu sein, wie mit Daten umgegangen wird. Nachdem Yahoo zum zweiten Mal zugibt, in unglaublichem Ausmaß Nutzerdaten verloren zu haben, wird…

Weiterlesen

Einmal quake ich doch noch.

Zwei Jahre sind mittlerweile vergangen, seitdem sich ein ehemaliger Mitarbeiter der NSA mit ein paar Enthüllungen zu Worte meldete. Edward Snowden hieß der Knabe. Was ist dadurch herausgekommen? Eine ganze Menge. Und eigentlich doch gar nicht so viel. Einige Punkte, vor denen auch ich hier im Blog gewarnt habe, haben sich bestätigt. Viele Theorien, die bis dahin mehr als düstere Dystopie gesehen wurden, haben sich mit einem Schlag besätigt. Das Entsetzen war sehr groß, als heraus kam, das insbesondere staatliche Stellen ihren Vertrauensvorschuss völlig ungeniert ausgenutzt und missbraucht haben. Und…

Weiterlesen

Facebook und die Keys

Facebook macht ernst und stellt auf PGP/GPG signierte Mailkommunikation um. Ein Teil der Nutzer lacht und kontert mit dem Hinweis „Warum verschlüsseln, wenn die NSA doch direkt auf die Server zugreift?“. Ein nicht ganz unberechtigter Einwand. An dieser Tatsache wird sich vermutlich nichts ändern. Genauso wenig wie an der Tatsache, das Facebook selbst eingegebene und doch wieder gelöschte Texte auswertet. Aber nehmen wir uns die Meldung doch einmal in Ruhe vor. Momentan wird verschlüsselte Kommunikation auch nur im Englisch sprachigen Raum angeboten. Wer sich das Stand heute ansehen will, sollte…

Weiterlesen

Die Netzgemeinde bei der re:publica

Die Netzgemeinde macht in Berlin was unter dem Motto „Finding Europe“. Das klingt nach Visionen, die es zu diskutieren und vorzustellen gilt. Das Problem dabei: es ist mal wieder was MIT der Filterbubble. Und wieder einmal IN der Filterbubble. Jetzt hat es die Veranstaltung zwar bis in die Tagesschau geschafft, aber was bleibt hängen beim Betrachter? Wunschdenken und irgendwie doch nur die Reflektion der eigenen heilen Welt. Die re:publica ist DAS Treffen der deutschen Internetgemeinde schlechthin. Hochkarätige Sponsoren und Vortragende stehen auf dem Programm. Man redet über scheindemokratische Strukturen in…

Weiterlesen

Neulich hinter’m Tellerrand

Es werde Licht… Am 24. August 2014 fand in Köln das „LernLab 2014“ statt. An der Kaiserin-Augusta-Schule am Georgsplatz trafen sich Lehrer Schüler, Eltern und Vertreter der Verwaltung, um einmal ganz praktisch zu zeigen, wie man mit digitalen Medien in der Schule umgehen kann. Das war eine ganz spannende Veranstaltung außerhalb meiner ganz persönlichen Filterblase. Am spannendsten dabei war mich zu sehen, dass „Schule 2.0“ offenbar funktioniert, wenn man es vernünftig angeht. Der erste Eindruck: Ein ganz normale Schule. Das änderte sich aber ziemlich schnell. Es gab nämlich WLAN. Und…

Weiterlesen

Blogparade: #Digitalleben

Digitalleben muss in der Schule anfangen. Die SPD hat zum Auftakt ihrer Kampagne #Digitalleben zu einer Blogparade aufgerufen. Auch ich möchte ein paar Sätze dazu verlieren, wie ich mir ein Leben im digitalen Raum vorstelle. Wichtiger als die Marketing-Aktion „100 Köpfe, 10 Fragen“ einer Partei, die aus meiner Sicht im Bildungwesen seit Dekaden gänzlich versagt, ist es darzustellen, wo es mangelt. Schule 2.0 ist noch immer Schule 1.0 Durch eigene Wahrnehmung in einer Schule sensibilisiert, stoße ich in Medien und bei Veranstaltungen immer wieder auf die Forderung, das Schule modernisiert…

Weiterlesen

Ich gehe dann mal wieder zur Schule

Bildung wird immer wichtiger. Auch und gerade wenn es um das Thema Internet geht. Es gibt einen schönen Satz: „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“ Diesen – nahezu aus der Antike überlieferten – Satz kann auch auf die heutige Zeit anwenden. Wie kann man Unternehmensentscheidern heute etwas zum Umgang mit sozialen Netzwerken und neuer Kommunikation nahe bringen, wenn nicht einmal deren Kinder dazu etwas lernen? Ich möchte wissen, wie Schule die Themen Internet, soziale Netzwerke und Kommunikation in die Köpfe von Kindern und Jugendlichen bringen kann und will. Meine…

Weiterlesen

#30c3 – (Kein) Chaos in Hamburg

Die letzten Sessions laufen beim #30c3. Zeit für ein Fazit eines (leider) nur per Videostream zugeschalteten Beobachters. Zentrales Thema dieses Jahr im Stream war klar die NSA-Affäre. Erfreulicherweise ging es nicht nur um die reine Technik, sondern auch um die gesellschaftspolitischen Herausforderungen, denen wir alle uns in Zukunft stellen müssen. Am meisten beeindruckt hat mich die Sachlichkeit mit der die Fakten interpretiert und in einen Zusammenhang gebracht wurden. Ohne Panikmache oder diffuse Verschwörungstheorien wurden bislang bekannte Fakten aneinandergereiht und zur eigenen Interpretation freigegeben. Alt und um so mehr erschreckend. Oftmals…

Weiterlesen

Kontrolle ist gut. Vertrauen ist besser.

Sie kennen die Weisheit im Titel etwas anders? Meist wird diese Weisheit in der Form „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“ zitiert. Wenn man darüber nachdenkt, kommt man zu dem Schluss, dass irgendwie doch beide Versionen Sinn ergeben. Die altbekannte Form wird eher von Überwachungs- und Regelungsfanatikern bevorzugt. Sie passt gut in die aktuelle Zeit, wo es um die Überwachung einer kompletten Gesellschaft zu gehen scheint. Es wird niemandem mehr vertraut, die Unschuldsvermutung weicht langsam einem Generalverdacht. Wir sind mittlerweile an einem Punkt, an dem wir nicht mehr nur von…

Weiterlesen

Es ist Zeit…

Es ist Zeit…

Acht Wochen war die IT-Unke relativ leise. Jetzt ist es an der Zeit einmal zurückzublicken. Seit Anfang Juni die Bombe mit den Fakten zur #NSA und deren allumfassender Abhörpraxis platzte, ist eine Menge diskutiert worden. Diskutiert? Nein. Eher lamentiert. Wie schlimm diese Überwachung doch sei und das sie gegen so ziemlich gegen jedes rechtsstaatliche Prinzip oder gar die freiheitlich demokratische Grundordnung verstoße. Ich habe relativ wenig zu diesem wirklich berechtigten #Aufschrei beigetragen. Der Grund ist einfach. Ich sammele gern erst Fakten und bilde mir eine Meinung. Die Sammlung ist noch…

Weiterlesen

Datenschutz - Impressum

IT-Beratung - IT-Betrieb - Technologieberatung - IT-Risikobewertung - Vorträge und Weiterbildung zu IT-Themen