Das geht so nicht weiter

Über ein Jahr war es hier still. Jetzt ist ja bald Weihnachten. Also gibt es hier auch Weihnachtswünsche. Meinen ganz persönlichen Weihnachtsgruß an euch da draussen. Die aktuelle Entwicklung rund um das Thema „Internet of Things“ und immer weiter um sich greifende Datenabflüsse bringen mich dazu, dieses Blog wieder aufleben zu lassen. Noch immer scheint sich in den Köpfen vieler da draussen nichts verändert zu haben. Es scheint egal zu sein, wie mit Daten umgegangen wird. Nachdem Yahoo zum zweiten Mal zugibt, in unglaublichem Ausmaß Nutzerdaten verloren zu haben, wird…

Weiterlesen

Einmal quake ich doch noch.

Zwei Jahre sind mittlerweile vergangen, seitdem sich ein ehemaliger Mitarbeiter der NSA mit ein paar Enthüllungen zu Worte meldete. Edward Snowden hieß der Knabe. Was ist dadurch herausgekommen? Eine ganze Menge. Und eigentlich doch gar nicht so viel. Einige Punkte, vor denen auch ich hier im Blog gewarnt habe, haben sich bestätigt. Viele Theorien, die bis dahin mehr als düstere Dystopie gesehen wurden, haben sich mit einem Schlag besätigt. Das Entsetzen war sehr groß, als heraus kam, das insbesondere staatliche Stellen ihren Vertrauensvorschuss völlig ungeniert ausgenutzt und missbraucht haben. Und…

Weiterlesen

Die Netzgemeinde bei der re:publica

Die Netzgemeinde macht in Berlin was unter dem Motto „Finding Europe“. Das klingt nach Visionen, die es zu diskutieren und vorzustellen gilt. Das Problem dabei: es ist mal wieder was MIT der Filterbubble. Und wieder einmal IN der Filterbubble. Jetzt hat es die Veranstaltung zwar bis in die Tagesschau geschafft, aber was bleibt hängen beim Betrachter? Wunschdenken und irgendwie doch nur die Reflektion der eigenen heilen Welt. Die re:publica ist DAS Treffen der deutschen Internetgemeinde schlechthin. Hochkarätige Sponsoren und Vortragende stehen auf dem Programm. Man redet über scheindemokratische Strukturen in…

Weiterlesen

Für mehr Sachlichkeit

Manchmal sind Malwarewarnungen schlimmer als die Malware selbst. Immer wieder passiert es, dass bei Twitter eine Warnung vor einer total gefährlichen Software durch den Stream fließt. Natürlich ist es wichtig und richtig, möglichst schnell zu informieren. Muss das aber immer völlig unreflektiert sein? Erst heute lese ich wieder von einer Malware, die IOS Geräte befallen soll. „New Apple malware can infect your iPhone or Macbook via USB“ Interessant schon in dieser kurzen Headline: Warum nur iPhone und Macbook? Laufen nicht iPad oder iMac und PowerMac nicht auf den gleichen Systemen?…

Weiterlesen

Blogparade: #Digitalleben

Digitalleben muss in der Schule anfangen. Die SPD hat zum Auftakt ihrer Kampagne #Digitalleben zu einer Blogparade aufgerufen. Auch ich möchte ein paar Sätze dazu verlieren, wie ich mir ein Leben im digitalen Raum vorstelle. Wichtiger als die Marketing-Aktion „100 Köpfe, 10 Fragen“ einer Partei, die aus meiner Sicht im Bildungwesen seit Dekaden gänzlich versagt, ist es darzustellen, wo es mangelt. Schule 2.0 ist noch immer Schule 1.0 Durch eigene Wahrnehmung in einer Schule sensibilisiert, stoße ich in Medien und bei Veranstaltungen immer wieder auf die Forderung, das Schule modernisiert…

Weiterlesen

PostPrivacy ante portas

Es gibt ein Leben nach der SIM-Karte! Da kommt bei der Vorstellung der neuen iPads von Apple so nebenbei etwas heraus, was das Leben total einfach machen wird. Apple lehnt laut Artikel bei „derstandard.at“ SIM-Karten für die Zukunft ab. Das klingt nach totaler Kundenfreundlichkeit. Nie wieder die SIM wechseln. Nie wieder das Auswurftool suchen. Das ist doch ein perfekter Ansatz. Das ist ein perfider Ansatz finde ich. Die Ablösung der SIM-Karte ist aus meiner Sicht der endgültige Start von PostPrivacy. Ab diesem Zeitpunkt ist nicht mehr nur unser „Gerät“ zu…

Weiterlesen

Ich gehe dann mal wieder zur Schule

Bildung wird immer wichtiger. Auch und gerade wenn es um das Thema Internet geht. Es gibt einen schönen Satz: „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“ Diesen – nahezu aus der Antike überlieferten – Satz kann auch auf die heutige Zeit anwenden. Wie kann man Unternehmensentscheidern heute etwas zum Umgang mit sozialen Netzwerken und neuer Kommunikation nahe bringen, wenn nicht einmal deren Kinder dazu etwas lernen? Ich möchte wissen, wie Schule die Themen Internet, soziale Netzwerke und Kommunikation in die Köpfe von Kindern und Jugendlichen bringen kann und will. Meine…

Weiterlesen

IT und die Kunst der Selbstbeschränkung

IT und die Kunst der Selbstbeschränkung

Updates am laufenden Band. Mehrmals wöchentlich prasseln Updates auf den Anwender ein. Flash, PDF-Reader, PDF-Plugin, Firefox. Der Anwender selbst ist mit den ständigen Updates völlig überfordert, die IT-Admins kommen mit der Prüfung der Update und der Verteilung kaum noch nach. Macht das eigentlich alles noch Sinn? Oder muss nicht ein anderer Ansatz her? IT-Sicherheit hat etwas mit Einfachheit zu tun. Wenn man nach der Ursache für die ständig notwendigen Updates sucht, wird man schnell fündig. Es sind all diese kleinen alltäglichen Helferlein, die der Anwender so schätzt. Und ohne die…

Weiterlesen

Datenschutz - Impressum

IT-Beratung - IT-Betrieb - Technologieberatung - IT-Risikobewertung - Vorträge und Weiterbildung zu IT-Themen