Big Data und der Kontext


Big DataOhne menschliche Bewertung ist die Nutzung von Big Data nichts wert.

Eine gute Kernaussage, die sich langsam aber sicher herum spricht.

Gerade gefunden im Harvard Business Review (HBR).


Für Unternehmen ist dieser Absatz eigentlich der Wichtigste:

„Using Big Data successfully requires human translation and context whether it’s for your staff or the people your organization is trying to reach. Without a human frame, like photos or words that make emotion salient, data will only confuse, and certainly won’t lead to smart organizational behavior.“

Die Kernaussage: Um Big Data sinnvoll zu nutzen ist es erforderlich, den Kontext der Daten zu sehen und sie durch einen Menschen bewerten zu lassen.

Das stützt ganz klar meine bisherige These, dass die unreflektierte Nutzung von Daten aus einer Big Data Analyse durchaus Risiken birgt. Ohne den Experten, der die Daten in den richtigen Zusammenhang sortiert und im Grunde die richtigen Fragen an die Datenwolke formuliert, kann eine solche Analyse mehr Risiken bringen als Nutzen.

 

Zentrale Aussagen im Artikel auf HBR sind dann auch:

„Look only for data that affect your organization’s key metrics.“

Suche nur nach den Daten, die wirklich Deine Fragestellung beantworten. Lass die unwichtigen Dinge weg.

Also muss jemand zu Beginn die Daten auf Werthaltigkeit prüfen!

 

„Present data so that everyone can grasp the insights.“

Bereite die Daten so auf, dass jeder sie begreift. Also am besten keine erschlagenden Tabellen, sondern schön aufbereitet als sofort wahrnehmbare Grafik mit Informationen.

Hier kommt also Design und Kommunikation ins Spiel.

 

„Return to the data with new questions.“

Geh mit den Ergebnissen erneut auf Suche und stelle neue Fragen.

Hier geht es dann wieder ins Marketing und die Strategieentwicklung.

 

Klare Aussage: Es macht keinen Sinn, sich Technik verliebt an tollen Zahlenkolonnen zu erfreuen. Big Data Analysen sind ein Zusammenspiel mehrerer Experten, wenn daraus eine vernünftige Entscheidungsbasis für das Unternehmen werden soll. Was mich wenig erstaunt, denn das ist in der klassischen Business Intelligence auch nicht anders. Ohne eine ansprechende Aufbereitung kann kein Entscheider die Unternehmenszahlen schnell und umfassend wahrnehmen.



Datenschutz - Impressum

IT-Beratung - IT-Betrieb - Technologieberatung - IT-Risikobewertung - Vorträge und Weiterbildung zu IT-Themen