Die IT-Unke stellt sich vor

Norbert Tuschen ist die IT-UnkeDie IT.

Unendliche Weiten.

Wir schreiben das Jahr….

 

So oder ähnlich könnte man das Thema aufmachen. Nur ist das, was aktuell um uns alle herum passiert, keine Zukunftsmusik mehr.

Wir sind mitten drin in einer rasanten Entwicklung in den Bereichen Datenverarbeitung und Kommunikation. Soziale Netzwerke entstehen und werden von den Nutzern mit Daten gefüttert.

Neue Möglichkeiten der Kommunikation entstehen. Ungeahnte Interaktionen werden möglich. Eine Spielwiese für Social Media Manager, die in Unternehmen das klassische Marketing ergänzen oder sogar übernehmen.

Doch es gibt noch einen anderen Aspekt, dem man sich ebenfalls zuwenden muss. Was passiert mit den Daten? Wie sichert man diese, wenn man eigentlich keinen physikalischen Zugriff mehr darauf hat? Worauf muss man bei der Verzahnung der verschiedenen Medien achten?

Damit sind wir an einem Punkt, wo sich ein klassisches Dilemma der IT zeigt:

In keinem anderen Bereich ist eine Lösung so oft das neue Problem.

Viele kennen mich seit mehr als 20 Jahren als kritischen Beobachter von IT-Trends und Technologien.

Grundsatz meiner Arbeit war stets, IT-Umgebungen in offener und nachhaltiger Form für den Kunden zu entwickeln. Nur wenn die IT sich als fehlertolerantes und beherrschbares Werkzeug in die Gesamtumgebung des Kunden einfügt, ist sie auch betriebswirtschaftlich sinnvoll. Und das kann nur funktionieren, wenn man Neuerungen und technologische Entwicklungen kritisch hinterfragt und bewertet.

Da in der Vergangenheit so manche meiner „Unkerei“ schon kurze Zeit später exakt so eingetreten ist, entstand die Idee für einen neuen Namen:

Norbert Tuschen ist die IT-Unke.

Wer also kritische und rein subjektive Meinungen hören will und diese schätzt, ist hier genau richtig. Denn genau darum wird es hier gehen: Ehrliche Meinungen zu neu aufkommender Technik und der Frage nach dem Sinn dahinter.

Mein Autorenprofil bei Google
IT-Beratung - IT-Betrieb - Technologieberatung - IT-Risikobewertung - Vorträge und Weiterbildung zu IT-Themen